Über mich


ÜBER MICH - Hebamme aus Leidenschaft



  • freiberufliche Tätigkeiten in Wien und südlich von Wien
  • Hebamme im Kreißsaal, seit 2017
  • Abschluss am FH Campus Wien
  • Diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeperson seit 2013
  • 1991, geboren in Wien


Fremdsprachen: Deutsch, ungarisch, englisch

Schon als 11-jähriges Mädchen hatte ich den Wunsch, später Hebamme zu werden. Der weibliche Körper, der Zyklus, Schwangerschaft und Geburt, was passiert wann und warum - all diese Themen faszinierten mich schon immer. Bevor mein Traumberuf Realität wurde, absolvierte ich die diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung, die mein Spektrum erweitert und mich um Erfahrungen reifer gemacht hat. Mein eigentliches Ziel habe ich dennoch nie aus den Augen verloren - nämlich Hebamme zu werden!

Seit 2017 darf ich mich Hebamme nennen und tagtäglich meiner Berufung nachgehen. Zu meinem Alltag als angestellte Hebamme in einem Krankenhaus der Stadt Wien betreue und begleite ich Frauen bei der Geburtsanmeldung, bei Kontrollen in der Schwangerschaft und während der Geburt, bis zur Verlegung auf die Wochenbettstation.


Die Zeit des Wochenbetts ist eine hochsensible Zeit für Mutter und Kind, denn plötzlich ist das Baby auf der Welt und die Welt steht Kopf. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, diese Zeit kompetent und mit offenen Ohren in den eigenen 4 Wänden zu begleiten.


Im Rahmen meiner Matura habe ich 2010 eine Fachbereichsarbeit, heute vorwissenschaftliche Arbeit VWA, zu Schwangerschaft, der embryonalen und fetalen Entwicklung mit dem Titel "Die ersten Neun Monate" verfasst.

Zum Abschluss meiner Pflegeausbildung habe ich mich mit dem Thema der Trauerphasen und der Trauerverarbeitung nach dem Verlust eines nahen Angehörigen befasst. Dies inkludierte auch den frühen aber auch späten Verlust des eigenen Kindes. Auch nach diesen "stillen Geburten" dürfen und sollen Hebammen fürs Wochenbett kontaktiert werden.